Startseite  »  Organisatoren  »  Hochschule für Gesundheit

Hochschule für Gesundheit

Die Hochschule für Gesundheit – Ziele erreichen, Sicherheit gewinnen

Die Hochschule für Gesundheit ist die erste staatliche Hochschule für Gesundheitsberufe in Deutschland, die seit dem Wintersemester 2010/11 grundständige Studiengänge der Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie anbietet.

Seit dem Wintersemester 2014/15 erweitern die Studiengänge Gesundheit und Diversity sowie Gesundheit und Sozialraum (berufsbegleitend) das Studienangebot, ebenso wie der 2015/16 hinzugekommene Masterstudiengang Evidence-based Health Care.

Als Teil des Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen eröffnet die Hochschule ihren Studierenden weitreichende Perspektiven im Wachstumssektor Gesundheitswesen. Die hsg trägt aktiv zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung bei – interprofessionell, praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Mit Sicherheit praktisch - Das Studium an der hsg

Die Hochschule für Gesundheit bietet ihren Studierenden ein umfassendes und praxisnahes Studium.
Es umfasst den Bachelor als akademischen Abschluss und die staatliche Prüfung nach den einschlägigen Berufsgesetzen. Diese doppelte Qualifikation ist in Deutschland an einer staatlichen Hochschule etwas ganz Besonderes.

Die hsg bietet ihren Studierenden interprofessionelles Lernen sowie eine intensive Theorie- und Praxis-Orientierung und Studierendenbegleitung. Studentinnen und Studenten besuchen an der hsg in den ersten Semestern sowohl interdisziplinäre als auch fachspezifische Veranstaltungen.

Die modular aufgebauten Lehr- und Lerninhalte unterstützen die Ausbildung von Reflexionsfähigkeit und selbstorganisiertem Lernen. Als zentrale Lehrmethode ist der Einsatz von fallorientiertem Lernen integriert, um die Praxis möglichst gut abzubilden und gleichzeitig wissenschaftlich zu reflektieren.